Murmillo-Archiv

Sonntag, 20. Mai 2012

CURSUS 34: ALCIBIADES übertraf die (alle) übrigen an Lastern und Tugenden. Auch wenn er zu sehr freizügig lebte und bisweilen sich hochmütig aufführte, war er ein glänzender und herausragender Mann durch seine (aufgrund seiner) Begabung und durch das (im) Kriegshandwerk. Nachdem er lange Krieg geführt hatte, ist er von den Athenern zum Führer gemacht worden. Aber während er die Truppen gegen die Lakedaemonier führt (e), ist er in Athen von seinen Feinden der Gotteslästerung angeklagt und zum Tode verurteilt worden. Als er diese Sache erfahren hatte, floh er zu den Feinden und bot ihnen seine Arbeit (Hilfe) an. Diese nahmen ihn gerne in der Stadt auf. Da er viele Dinge gut ausgeführt hatte, sind ihm viele Ehren erwiesen worden, so daß er nicht wenigen zu Neid und Haß gereichte (von nicht wenigen beneidet und gehaßt wurde). Daher verließ er die Lakedaemonier, weil er durch Furcht vor Hinterhalt bewegt (aus...besorgt)war, und begab sich zur Flotte der Athener. Dort ist er mit großer Freude empfangen worden. Sogleich kam er den Athenern zu Hilfe und besiegte die Lakedaemonier in einem Seegefecht. Nachdem dieser Sieg errungen war, war es ihm erlaubt, nach Athen zurückzukehren.
(Dazu muß man wohl nichts sagen. Keiner hat so oft die Seiten gewechselt wie Alkibiades. Er muß eine schillernde Figur gewesen sein. Soweit ich mich erinnern kann (Starkenburggymn. Heppenheim 1977, 12. Kl, Hr. OStR Behringer), taucht er in PLATONS "SYMPOSIUM" (das Gastmahl) auf, wo er plötzlich erscheint und den Agathon und Sokrates bekränzt. Alle schwul!)
Ein Witzbold hatte auf das Buch geschrieben: It's a very clear book, it's from PLATO!
---

CURSUS 34: ALKIBIADES, pars secunda...and the sorry end!
Als seine Ankunft gemeldet worden war, ging die ganze Bürgerschaft zum Hafen Piraeus hinunter und, obwohl viele Schiffe gelandet waren (eingelaufen waren), lief sie allein beim (zum) Schiff des Alkibiades zusammen, um ihn zu besuchen und (mit Lob) zu preisen. Dieser stand auf dem Vorderdeck und hörte die Menge, wie sie immer wieder rief: "Es lebe Alcibiades!"-Sehr bewegt stieg er aus dem Schiff und tauchte in die Menge ein.-Als er so wie ein Sieger in Olympia auch mit Lorbeerkränzen beschenkt wurde, hielt er die Tränen nicht mehr zurück (konnte er nicht...).
Alle führten ihn mit (unter) höchster Fröhlichkeit in die Stadt, allen gereichte er zur Bewunderung. Obwohl (als) er so große Ehren empfangen hatte, dachte er bei sich: "Mit so großer Wut haben mich die Bürger neulich verurteilt, mit wie großer "Glut" (Leidenschaft) sie mich nun empfangen! Wie wankelmütig ist das Volk, wie unbeständig!"
---
EREC (master and commander)

Keine Kommentare:

Kommentar posten