Murmillo-Archiv

Sonntag, 27. Mai 2012

APULEIUS: Metamorphosen (1,1):

At ego tibi sermone isto Milesio varias fabulas conseram auresque tuas benivolas lepido susurro permulceam - modo si papyrum Aegyptiam argutia Nilotici calami inscriptam non spreveris inspicere -, figuras fortunasque hominum in alias imagines conversas et in se rursus mutuo nexu refectas ut mireris.

Also gut! Ich werde dir in dieser Milesischen Sprechweise verschiedene Geschichten erzählen und deine geneigten Ohren mit angenehmen Geplauder - sofern (wenn) du es nicht verschmähst, dieses mit mit spitzem Nilrohr beschriebene Ägyptische Papier anzuschauen -, diese Gestalten und Geschicke, der Menschen, die sich  in andere Bilder verwandeln und wieder in sich zurückverwandeln in gegenseitiger Verbindung, dass du dich wundern wirst. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten