Murmillo-Archiv

Samstag, 2. Juni 2012

CURSUS NOVUS COMPACTUS

CURSUS NOVUS COMPACTUS 88, L 1: VOR DER ENTSCHEIDUNGSSCHLACHT (nach LACTANTIUS: De mortibus persecutorum 44 und EUSEBIUS: Leben des Kaisers Konstantin I, 28)
Anno p. Chr. n. trecentesimo duodecimo (Im Jahre 312 n. Chr.) Maxentius (M.) odio et invidia permotus (von Haß und Zorn bewegt; da er...) Constantino bellum indixerat (hatte er dem Konstantin den Krieg erklärt). Et quamvis (Und obwohl) se ipse Romae contineret (er sich selbst in Rom aufhielt), quod (weil) oraculo usus (ein Orakel befragend; als er ein...) responsum acceperat (die Antwort erhalten hatte) se bellum periturum esse (er werde im Krieg untergehen; zugrunde gehen), si ex urbe exisset (wenn er aus der Stadt herausgegangen wäre/war; herausgehen würde), se a periculo tutum putabat (glaubte er, daß er vor der Gefahr sicher sei; hielt er sich für sicher) bonoque animo erat (und war guten Mutes); nam duces idonei (denn geeignete Führer), magna audacia viri (Männer von großer Kühnheit), rem pro eo gerebant (führten die Sache für ihn aus; führten für ihn das Kommando). Praeterea (Außerdem) exercitus euis (sein Heer) multo maior erat (war viel größer; "um viel größer") copiis Constantini (als die Truppen des Konstantin). Is autem (Dieser aber), cum (obwohl) numero militum (durch die Zahl der Soldaten) Maxentium non aequaret (er dem Maxentius nicht gleichkam; "erreichte"), divino auxilio fretus (auf göttliche Hilfe vertrauend) legiones propius ad urbem admovit (bewegte die Legionen näher an die Stadt heran; führte die...). Neque tamen scivit (Und dennoch wußte er nicht), in quo immortalium (in welchen der Unsterblichen) spem poneret (er die Hoffnung legen sollte), a quo (von wem) victoriam expectaret (er den Sieg erwarten sollte), cui sacrificia voveret (wem er Opfer geloben sollte).-
---
Anm.:
Ganz klar, worauf Laktanz hinaus will: Du mußt dich nur zu Jesus Christus bekennen und schon klappt es mit dem Sieg. Das Ganze ist schlicht und ergreifend ein "deal". Und wenn zur Durchsetzung des Glaubens eine Schlacht nötig ist, na ja, dann soll es eben sein "ad maiorem gloriam Dei".


CURSUS NOVUS COMPACTUS 88, L 2: EIN KREUZ IN DEN WOLKEN
Eo autem die (An diesem Tag aber), quo Maxentius (an dem Maxentius) quinque annis ante (fünf Jahre zuvor) imperium ceperat(die Herrschaft ergriffen hatte), Constantino res mira accidit (geschah dem Konstantin eine wundersame Sache): Meridie (Mittags), dum forte (während zufällig) caelum contemplatur ( er den Himmel betrachtet/e), suis oculis (mit seinen Augen) crucem videt (sieht/ sah er ein Kreuz) clara luce lucentem (in hellem Licht leuchtend; erstrahlend; das in...leuchtete) et haec verba (und diese Worte) cruci adscripta (an das Kreuz geschrieben; die an das...): "Hoc signo vince (In diesem Zeichen siege)!" Statim (Sofort) scuta militum suorum(die Schilde seiner Soldaten; daß die Schilde...) signo crucis (mit dem Zeichen des Kreuzes) signari (bezeichnet werden; versehen werden) iubet (befiehlt er; er befahl, daß...) et contra hostem proficiscitur (und rückt gegen den Feind vor). Iam (Bald ) acies (die Kampflinien) pari fronte concurrunt (stoßen mit gleicher Front zusammen), iam (bald) summa vi pugnatur (wird mit höchster Kraft (Gewalt) gekämpft), cum Maxentius (als Maxentius) multitudine fugientium pressus (durch die Menge der Fliehenden bedrängt) ponte pellitur (von der Brücke gestoßen wird) et in Tiberim praecipitatur (und in den Tiber hinabgestürzt wird/ sich hinabstürzt).
Confecto bello (Nach Beendigung des Krieges; nachdem der Krieg...), quod  (der) multo sanguine constiterat der viel Blut gekostet hatte), Constantinus (K.) summo cum gaudio senatus populique Romani (mit höchster Freude des Senats und des römischen Volkes) Romam est  receptus (ist in Rom empfangen worden).-
---
Ein Kreuz in den Wolken-wie schön! Warum sehe ich sowas nicht?
Goethe spricht: Das Wunder ist des Glaubens liebstes Kind.-
Kaum sind die Pfaffen (wie Laktanz) am Werk, schon hagelt es Wunder wie am Fließband. Und dann müssen die Soldaten auch noch ihre schönen Schilde verkritzeln. Was für ein Gegensatz und Widerspruch: Schild und Kreuz! Ich glaube, so manch ein Soldat hat den ganzen Hokuspokus kopfschüttelnd und/oder grinsend (als großen Jux) mitgemacht oder einfach nur nolens volens ertragen.
Auf jeden Fall hatte Laktanz den Konstantin  in der Hand und nicht umgekehrt.
Unser Oberpriester hieß mit vollem Namen: Lucius Caecilius Firmianus, geb. in Nordafrika zw. 250 und 260, gest. Trier (?) nach 317. Er wurde "Cicero Christianus" genannt.
Hauptwerk: Divinae Institutiones (eine Apologie des Christentums gegen heidnische Angriffe in 7 Büchern; (garantiert schwer verdaulich, AdV.)).
Zw. 305 und 310 vollendet:
De ira Dei
De mortibus persecutorum
(Beide Werke handeln von der Rache (!) Gottes an den Christenverfolgern. Muß ein netter Mensch gewesen sein, dieser Laktanz.)
(Und was ist mit denen, die das Christentum verfolgt hat?)




Keine Kommentare:

Kommentar posten