Murmillo-Archiv

Sonntag, 3. Juni 2012

LUDVS LATINVS I B



LUDUS LATINUS I (AUSGABE B), 23 b: WILDESEL UND HAUSESEL (DE ASINO FERO ET ASINO MANSUETO)
(Über den wilden und über den zahmen Esel)
Aliquando (Einstmals) asinus mansuetus (ein zahmer Esel) in agro fecundo erat (war auf einem fruchtbaren Feld). Tum (Dann; da) asinus ferus (ein wilder Esel) appropinquavit (näherte sich) et cibum eius (und dessen Futter) cum cibo suo (mit seinem Futter) comparavit (verglich er). "Utinam", inquit ("Wenn doch", sagte er), "mihi tua vita esset ("mir dein Leben wäre)! Utinam ne (Wenn doch nicht) tam saepe (so oft) inopia victus (durch Mangel an Nahrung) laborarem (ich leiden würde)! Si tecum essem (Wenn ich bei dir wäre), semper mihi satis pabuli esset (wäre mir immer genug Futter; "des Futters" (gen. part.); hätte ich...), ab inimicis (von den Feinden) insidiae mihi non pararentur (würde mir kein Hinterhalt bereitet (gelegt) werden), numquam in periculo (niemals in Gefahr), sed tutus essem (sondern ich wäre sicher)." Paulo post (Ein wenig später; kurz danach) asinus mansuetus (der zahme Esel), magna copia frumenti onustus  (mit einer großen Menge an Getreide beladen), virga incitabatur (wurde mit einer Rute angetrieben). Tum asinus ferus exclamat (Darauf rief der Wildesel aus): "Quam stultus fiu ("Wie dumm bin ich doch gewesen)! Utinam ne (Wenn doch nicht) fortunam tuam tam malam (dein so schlechtes Schicksal) celebravissem (ich gepriesen hätte)! Si ea (Wenn dieses) mihi nota fuisset (mir bekannt gewesen wäre), numquam (niemals) tu a me (du von mir) beatus appellatus esses (wärest du glücklich genannt worden). Semper vita mea contentus ero (immer werde ich mit meinem Leben zufrieden sein)!"-
---
contentus+Ablativ
---
Den Konjunktiv Imperfekt erkennt man daran, daß der ganze Infinitiv "drinsteckt".
---
Für den Konj. Plusquamperf. prägt man sich am besten  dieses "dictum" ein:
SI TACUISSES, PHILOSOPHUS MANSISSES (Hättest du nur geschwiegen, dann wärst du ein Philosoph geblieben).
---
Ad fabulam:
Wahrlich ein weiser Esel, viel weiser als die meisten zweibeinigen Esel!
An diesem Lesestück kann man gut den KONJUNKTIV IMPERFEKT und PLUSQUAMPERFEKT lernen (IRREALIS DER GEGENWART UND VERGANGENHEIT), wenn man dies denn will.
Für die zahllosen Esel der Gegenwart jedoch, die sich nur noch in halben Sätzen unterhalten können, existiert  der Konjunktiv nicht mehr. Sei dem, wie dem wolle (Konjunktiv Präsens)!
---
Es grüßt euer " praeceptor et tyrannus grammaticus"
EREC


LUDUS LATINUS I (B), 30 b: DIE GERMANEN: KRIEGER, PRIESTER, FREMDE, FRAUEN (De Germanorum militibus, sacerdotibus, hospitibus, mulieribus)
Germani antiqui (Die alten Germanen) in pace (im Frieden; Friedenszeiten) neque reges neque iudices neque leges habebant (hatten weder Könige noch Richter noch Gesetze); in bellis (in Kriegen; Kriegszeiten) duci parebant (gehorchten sie einem Führer; folgten sie...). Laudem bellicam (Kriegsruhm) Germani magis amabant (liebten die Germanen mehr) quam salutem suam (als/denn ihr Wohlergehen). Militum audacia (Die Kühnheit der Krieger) magna erat (war groß), et saepe (und oft) Romani (die Römer) impetu exercituum Germanorum (durch den Angriff der germanischen Heere) terrebantur (wurden erschreckt). Germani (Die Germanen) non modo peditibus, sed etiam equitibus (nicht nur durch Fußsoldaten, sondern auch durch Reiter) valebant (waren stark).
Magna erat (Groß war) apud Germanos (bei den Germanen) auctoritas sacerdotum (das Ansehen der Priester). Sacerdos (Der Priester) etiam disciplinae custos erat (war auch der Wächter der Zucht; Erziehung). Sacerdotibus (Den Priestern) multare et necare (zu bestrafen und töten) licebat (war erlaubt). Homines scelestos (Verbrecherische Menschen) in paludes (in die Sümpfe) praecipitabant (stürzten sie; warfen sie).
Cum hospites (Weil Gäste) in tutela deorum essent (unter dem Schutz der Götter waren; standen), hospitem (einen Gast) a tecto (vom "Dach"; Haus) arcere aut violare (fernzuhalten oder zu verletzen) non licebat (war nicht erlaubt).
Etiam mulierum auctoritas (Auch das Ansehen der Frauen) magna erat (war groß). Precibus matrum et uxorum (Den Bitten der Mütter und Ehefrauen) viri parebant (gehorchten die Männer); mulieres (die Frauen) saepe una cum viris (oft zusammen mit den Männern) labores bellorum (die Mühen der Kriege; Kriegszüge) sustinebant (nahmen auf sich; hielten aus; ertrugen) vel in summis periculis (oder in den größten (höchsten) Gefahren) pugnabant (kämpften sie; oder sie...). Ita (So) coniux (die Gattin) viro et  res domesticas curabat (sorgte für den Mann und die häuslichen Angelegenheiten; kümmerte sich) et cara socia periculorum erat (und war eine teure Gefährtin in den Gefahren).-
---
Das waren noch Männer, die Germanen! Die wußten noch ein Schwert zu führen (they lived by the sword) und ließen sich von niemand etwas sagen.
EREC (Germanus antiquus)



LUDUS LATINUS I (B), 31 b: DIE GERMANEN: FÜRSTEN UND GEFOLGE
(De principibus comitibusque Germanorum)
Tacitus (T.), rerum scriptor Romanus (der römische Historiker;"Schreiber der Dinge"), multa (viel) de maioribus nostris (über unsere Vorfahren) narravit (erzählte). Principes Germanorum (Die Anführer der Germanen) in bello (im Krieg; auf einem Kriegszug) plerumque (meistens) magnam multitudinem comitum (eine große Menge an Gefolgsleuten) secum habebant (hatten bei sich; um sich). Multos comites habere (Viele Gefolgsleute zu haben) non modo ius (nicht nur Recht), sed etiam magnum decus erat (sondern war auch große Ehre; Zierde). Comites (Die Gefolgsleute) una cum principibus (zusammen mit den Führern) pugnabant (kämpften) et periculum (und die Gefahr) a capite principis (vom Haupt des Führers) arcebant (wehrten sie ab; hielten sie fern). Vulnera (Wunden) in pectore habere (auf der Brust zu haben) honestum erat (war ehrenvoll), in tergo habere (auf dem Rücken zu haben) inhonestum (unehrenvoll;-haft).
Etiam in pace (Sogar/Auch im Frieden) comites (die Gefolgsleute) corporum robur (die Kraft ihrer Körper) exercebant (übten sie); erant varia certamina virtutis (es gab verschiedene Wettkämpfe der Tapferkeit) velut armorum vel pedum (wie z.B. der Waffen oder der "Füße"=Wettlauf). Principes (Die Führer) comitibus (ihren Gefolgsleuten) victum praebebant (gaben Nahrung) et eos (und diese) multis et magnis muneribus donabant (beschenken sie mit vielen und großen Geschenken). Inter cenam (Während des Essens; beim Gastmahl) laeti sermones habebantur (wurden fröhliche Gespräche geführt; Reden geführt; gehalten), et poetae (und Dichter; Sänger) carminibus (in Liedern) facinora et nomina principis comitum (die Taten und Namen des Anführers und seiner Gefolgsleute; Leute; Mannen!) celebrabant (feierten, priesen). Memoria nominum clarorum (Die Erinnerung an berühmte Namen) eo modo diuturna fuit (war auf diese Weise ewig; immerwährend).-
Darunter: Spruch: TEMPORA MUTANTUR, NOS ET MUTAMUR IN ILLIS/ EIS (ein Hexameter):
(Die Zeiten ändern sich, auch wir verändern uns in jenen/diesen.
Wir werden alle nicht jünger!-
Oder wie mein Opa zu sagen pflegte: So jung kommen wir nicht mehr zusammen.
---
Wo sind meine Gefolgsleute? Wer preist meine Taten? Was früher die Heldendichter machten, übernimmt heute YOUTUBE. Meine "facinora" bei: YOUTUBE:  MURMILLO1 (FECHTEN MIT HIEB UND STICH).-
EREC



Keine Kommentare:

Kommentar posten