Murmillo-Archiv

Samstag, 8. September 2018

VERGILIUS: AENEIS: WESTERMANN-TEXTE (LAT. REIHE)

eingeleitet und erläutert von Prof. Dr. Hans Oppermann, Braunschweig u.a. 1964. Darin befindet sich eine kurze, aber gute Zusammenfassung des Inhalts der Aeneis sowie ein guter Kommentar.
---
(Ein Schüler ohne Kommentar ist wie ein Schiff ohne Wasser. Konfuzius; ernsthaft: Wer da glaubt, die Klassiker im allgemeinen und im besonderen die besten Autoren, wozu -sine dubio- Vergilius zu zählen ist ohne einen Kommentar bewältigen zu können, ist "heavy on the Holzweg" und wird grandios scheitern; er ist entweder naiv oder vermessen oder beides. Es gibt sogar Schulmeister, die dies glauben, meinen zu dürfen, was mehr als sträflich sowie hochgradig schimpflich ("turpe") ist. Für den gewissenhaften Zögling des Faches Latein sollte daher gelten: kein Strich bzw. kein Schritt ohne Kommentar!).
Prof. Oppermann u.a. haben ja schließlich nicht Kommentare in mühevoller Arbeit (das Wort habt ihr sicher schon einmal gehört) geschrieben, so aus Jux und Tollerei, damit diese ignoriert werden und in den Regalen einstauben. Nein, meine Freunde, sondern damit sie ernsthaft und systematisch DURCHGEARBEITET werden. Verstanden?
---
Bedenkt meine Worte, sonst ist das Scheitern nah!
---

Keine Kommentare:

Kommentar posten