Murmillo-Archiv

Dienstag, 16. September 2014

MTC: DE RE PUBLICA II, 3:

Quam ob rem (Deswegen), ut ille solebat (wie jener (zu tun) pflegte; wie es jener gewöhnlich tat), ita nunc mea repetet oratio (so wird nun meine Rede anfangen; hervorholen; zurückgehen auf) populi Romani originem (beim Unsprung des römischen Volkes; den Ursprung); libenter enim (gern nämlich) etiam verbo utor CATONIS (verwende ich ein Wort (einen Ausspruch) des Cato. Facilius autem (Leichter aber) quod est propositum (was (mir; von mir) "vorgesetzt worden ist"=was ich mir vorgenommen habe) consequar (werde ich erreichen), si nostram rem publicam (wenn (ich) unseren Staat) vobis (euch) et nascentem et crescentem (als einen sowohl geboren werdenden als auch wachsenden) et adultam et iam firmam ((und) als einen sowohl erwachsenen als auch schon gefestigten) ostendero (gezeigt haben werde=zeige), quam si mihi (als wenn (ich) mir) aliquam (irgendeinen (Staat)), ut apud PLATONEM SOCRATES (wie Sokrates bei Platon) ipse finxero (selbst ausgedacht haben werde= mir ausdenke; ersinne).
---
ut ille solebat: SCIPIO (CICERO) nimmt hier Bezug auf die "origines" und auf die besondere Art, wie CATO Themen behandelt.
verbo: bezogen auf die "origines"
et nascentem...: polysyndetische Klimax; Staat als werdender Organismus
finxero: SCIPIO (CICERO) will keine Staatsutopie wie PLATON konstruieren; Idealstaat ist der römische Staat mit seiner Verfassung, vgl. I, 70.
---
M. TULLIUS CICERO, DE RE PUBLICA, Erläuterungen, Schöningh (Lateinische Klassiker), Paderborn 1958, S. 149.
---
The Latin master

Keine Kommentare:

Kommentar posten