Murmillo-Archiv

Mittwoch, 17. September 2014

CICERO: IN M. ANTONIUM ORATIO PHILIPPICA II, 116-118 (TEIL 2)

Sed ex plurimis malis (Aber (doch) aus den sehr vielen (zahllosen) Übeln), quae (die) ab illo (von jenem) rei publicae inusta (dem Staat eingebrannt; eingedrückt; zugefügt worden sind), hoc tamen boni exstitit (kam doch "dies des Guten" (gen. part.); dieses Gute zum Vorschein; trat hervor; entstand; zeigte sich), quod didicit iam populus Romanus (daß das römische Volk nun gelernt; begriffen; verstanden hat), quantum cuique crederet (wieviel; inwieweit wie sehr es jedem (einzelnen) glauben kann (darf), a quibus caveret (vor welchen es sich hüten sollte; in acht nehmen sollte). Haec non cogitas (Begreifst du nicht dies; bedenkst du nicht dies) neque intellegis (und kapierst du nicht) satis esse (daß es genug sei) viris fortibus (für tapfere; rechtschaffene Männer) didicisse (gelernt zu haben; eingesehen; verstanden zu haben), quam sit pulchrum (wie sehr es "schön" sei; moralisch gut), gratum (dankbar; angenenehm; willkommen; dankenswert), gloriosum (ruhmvoll; ruhmreich; ehrenvoll) tyrannum occidere (einen Tyrannen zu töten)? An (Oder), cum illum (während jenen) homines non tulerint (die Menschen nicht ertrugen; ertragen haben), te ferent (werden sie (da) dich ertragen)?
Respice, quaeso (Nimm' bitte Rücksicht) aliquando rem publicam (endlich auf den Staat), M. Antoni (Marcus Antonius); a quibus ortus sis (von welchen du abstammst), non quibuscum vivas (nicht mit welchen du lebst), considera (betrachte; erwäge); mecum nunc fac (mach' mit mir), quod voles (was du willst; Futur!); redi (kehre zurück) cum re publica in gratiam (mit dem Staat in Freundschaft; Wohlwollen; Gunst; versöhne dich mit dem Staat). Defendi rem publicam adulescens (Ich habe den Staat als junger Mann verteidigt), non deseram senex (ich werde ihn nicht als alter verlassen); contempsi gladios Catilinae (ich habe die Schwerter Catilinas verachtet; gering geachtet; gering geschätzt), mon pertimescam tuos (ich werde nicht deine fürchten; ich werde nicht vor deinen in Furcht geraten).
---
Das hätte er besser mal getan. Das Ende ist ja bekannt.
---
tribunus

Keine Kommentare:

Kommentar posten