Murmillo-Archiv

Freitag, 22. Februar 2013

XANTEN (1): DIE RÖMISCHE WACHT AM RHEIN: COLONIA ULPIA TRAIANA (CUT)

Xanten hat viel zu bieten: Neben dem gotischen Dom wäre besonders das römische Amphitheater zu nennen. Seit 1957 führt das RHEINISCHE LANDESMUSEUM BONN Ausgrabungen durch. 1974 wurde das REGIONALMUSEUM XANTEN eingerichtet. Man plante sogar, einen Archäologiepark zu errichten! Direkt unter dem Boden stieß man auf die Fundamentreste einer Römerstadt: Hierbei handelt es sich um die COLONIA ULPIA TRAIANA (CUT), die von Kaiser TRAJAN gegründet wurde. Doch schon vorher gab es dort ein Militärlager, das unter dem Namen VETERA bekannt ist. Ursprünglich ein HOLZ-ERDE-KASTELL, wurde es später unter NERO und CLAUDIUS zu einem Steinkastell umgebaut, das Platz für zwei Legionen bot. VETERA war Ausgangspunkt für Expeditionen nach Germanien hinein. Die Germanen fanden dies wohl weniger gut, denn die BATAVER zerstörten das Lager. Dies schien aber die Römer wenig zu kümmern, da sie gleich danach ein zweites Lager bauten.
LIT: W. BÖCKING: DIE RÖMER AM NIEDERRHEIN UND IN NORDDEUTSCHLAND, Frankf. 1974.
---
The SIR

Keine Kommentare:

Kommentar posten