Murmillo-Archiv

Sonntag, 1. September 2013

CICERO: VERRES II, 4, 61: WRONG TURN: ANTIOCHUS MACHT EINEN BESUCH BEI VERRES (NOT REALLY A GOOD IDEA)

Nam reges Syriae (Denn die Könige Syriens), regis Antiochus filios pueros (die jungen Söhne des Königs Antiochus) scitis Romae nuper fuisse (ihr wißt, daß sie neulich (vor kurzem) in Rom gewesen sind; ACI: ihr wißt, daß die...); qui venerant (diese waren gekommen) non propter Syriae regnum (nicht wegen der Herrschaft über Syrien)-nam id (denn diese) sine controversia obtinebant (hatten sie zweifelsohne inne; besaßen sie unbestritten), ut (wie) a patre (vom Vater) et a maioribus (und von ihren Vorfahren) acceperant (sie diese empfangen hatten)-, sed regnum Aegypti (sondern das Königreich Ägypten) ad se (zu ihnen; ihnen) et ad Selenen (und Selene), matrem suam (ihrer Mutter), pertinere arbitrabantur (glaubten sie, daß es gehöre; ihnen zustehe; ACI: Sie glaubten, daß...). Hi posteaquam (Als diese) temporibus rei publicae exclusi (ausgeschlossen durch die (widrigen) politischen Verhältnisse des Staates; weil sie...gehindert wurden) per senatum agere (durch den Senat verhandeln; also: es dem Senat vorlegen; damit er sich mit der Sache befaßt), quae voluerant (was sie gewollt hatten; Objektsatz:=ihr Gesuch), non potuerunt (nicht konnten), in Syriam (nach Syrien) in regnum patrium (in ihr väterliches Reich) profecti sunt (brachen sie auf; reisten sie ab). Eorum alter (Der eine von ihnen), qui ANTIOCHUS vocatur (der Antiochus genannt wurde; hieß), iter (den Weg, die Reise) per Siciliam (durch Sizilien) facere voluit (wollte machen; nehmen; einschlagen).-
---
Das hätte er besser bleiben lassen!
---
Die wollten sogar ganz Ägypten. Größenwahnsinnig waren die auch noch!
---
tempora rei publicae: Krieg mit Mithridates
Man hatte also Besseres zu tun, als sich mit parfümierten Syrerprinzen abzugeben. Nämlich Krieg zu führen!
Selene=Mond!
---
discipulis probatis (Catrinae Saraeque)
---
SALVETE DISCIPULI! AUDITE!
Meine Empfehlung für eine Übersetzungs-Klausur über die "VERRINEN":
Das Motto muß sein: systematisches Vorgehen und dann perfektionistische Ausführung!
Masterplan:
Als erstes hat sich der "Schöler" mit den philologischen Hilfsmitteln einzudecken, die da wären: Text-Übersetzung-Kommentar (z.B. Latein Lektüre aktiv: CICERO, REDEN; hrsg. v. H. Gschwandtner u. Ch. Brandstätter; Klettverlag; M. TULLIUS CICERO: ORATIONES IN VERREM, lat. Klassiker; hrsg. v. R. Greve Schöningh-Verlag; es gibt noch mehr; je mehr man hat, desto besser; die meisten haben aber nix!)
Ein Schüler, der nur über Kopien ("Freßzettel") verfügt, ist ein "Greuel vor dem Herrn" und wird nicht von mir empfangen!
1.) 6-10 Kapitel übersetzen (4. Buch; vorzugsweise Kap., die auch in den Schulausgaben sind); wenn möglich, Lehrer auf dieses Buch "festnageln"; unterstreichen; exzerpieren; einprägen.
2.) jeweils 1-2 Kapitel aus den anderen Büchern
3.) 4. Buch lesen
4.) restliche Bücher: Inhaltsübersicht
5.) bei mehreren Kap. im lat. Text die unbekannten Vokabeln unterstreichen; sollten es zu viele sein (wovon auszugehen ist) ggf. Grundwortschatz und/oder Cic.-Wortschatz wiederholen
6.) sich mit den Kommentaren vertraut machen; d.h.in den Komm. lesen; keine Lektüre ohne Kommentar
7.) Einordnung der Rede in Kontext des "oratorischen" und rhetorischen OPUS CICEROIANUM
8.) Kurzinhalt der wichtigsten Reden
9.) Hintergründe der Verres-Reden
10.) röm. Prozeßwesen; Repetundenprozeß etc.
11.) Person des C. VERRES
12.) Person des MTC
13.) Gebet um Gleichmut und gutes Gelingen
---
R.

Keine Kommentare:

Kommentar posten