Murmillo-Archiv

Mittwoch, 25. September 2013

C. VELLEIUS PATERCULUS: II, 117-119 (TEIL 2): WESEN DER GERMANEN

At illi (Doch jene), quod nisi expertus (was, wenn nicht erfahren habend; wenn man es nicht erfahren hat) vix credat (man kaum glauben könnte), in summa feritate (in; bei größter Wildheit) versutissimi (äußerst verschlagen; schlau; gerissen) natumque mendacio genus (ein Geschlecht; Volk, geboren für die Lüge; zum Lügen; zur Täuschung), simulantes fictas litium series (vortäuschend eine Reihe erfundener Rechtshändel; sie täuschten...vor; indem sie...) et nunc provocantes (und bald auffordernd; "einladend"; herausforderten) alter alterum in iurgia (der eine den anderen zu Streitereien; gegenseitig zu Rechtsstreiten), nunc agentes gratias (bald Dank abstattend; sagten), quod ea Romana iustitia (daß diese=die juristischen Streitereien die römische Rechtspflege) finiret (beenden würde) feritasque sua (und daß ihre Wildheit) novitate incognitae disciplinae (durch die Neuartigkeit der unbekannten Einrichtung) mitesceret (milder würde; nachließe) et solita armis discerni (und die Gewohnheiten, daß durch Waffen entschieden wird) iure terminarentur (durch Recht beendet würden), in summam socordiam perduxere Quintilium (führten sie den Quintilius zu höchster Sorglosigkeit hin; verleiteten sie ihn), usque eo (bis dahin; bis zu dem Punkt), ut (daß) se praetorem urbanum (daß er als städtischer Prätor; d.h. in Rom) in foro ius dicere (auf dem Marktplatz Recht spreche), non in mediis Germaniae finibus (und nicht mitten im Gebiet Germaniens) exercitui praeesse (dem Heer voranstehe) crederet (er glaubte; wähnte).
---
Die Germanen wußten, wie man den eitlen und naiven VARUS "kriegt". Durch fingierte Rechtsfälle. Einen größeren Gefallen hätten die ihm, glaube ich, nicht tun können. Sie gaben ihm seine Prozesse, wie man einem Hund Knochen hinwirft. Da konnte der selbstherrliche VARUS im germanischen Wald den Richter spielen. Ich glaube, so mancher hat sich dabei hinter vorgehaltener Hand kaputtgelacht. Leider wurde es bisweilen ernst, und VARUS verhängte drastische Strafen. Das war dann kein Spiel mehr. So entstehen Aufstände!
Besonders lustig sind die schmierigen Komplimente (alle im Konjunktiv der fremden Meinung=obliquus): Vielen Dank für die römische Justiz und dafür, daß ihr unsere "Wildheit" abgemildert (abgeschwächt) habt und uns von der barbarischen Sitte abgebracht (befreit) habt, alles mit der Waffe in der Hand zu regeln.
Darauf haben wir schon immer gewartet.
In Wirklichkeit tickten die Germanen ganz anders. Sie liebten den Streit und den Kampf, hielten nicht viel von Vorschriften (und schon gar nicht von römischen) und lösten Probleme gern mit der Waffe. Gewalt ist keine Lösung. Nicht so für die Germanen. Für sie war es eine!
VARUS wurde also nach allen Regeln der Kunst um den Finger gewickelt und in Sorglosigkeit gewiegt. Auf dem Rückmarsch zum Rhein irrte er "wie Falschgeld" in der germanischen Geographie umher und wurde von seinem "Freund" ARMINIUS sprichwörtlich im Regen stehen lassen. Wie es ausging, lernte früher jedes Schulkind. Wer kennt nicht die berühmten Worte des TACITUS: "Haud procul Teutoburgiensi saltu"=nicht fern vom Teutoburger Wald; unweit des Teutoburger Waldes; also ganz in der Nähe davon.
So war das damals.
---
Euer ARMINIUS






Keine Kommentare:

Kommentar posten