Murmillo-Archiv

Dienstag, 1. Oktober 2013

NACHRUF AUF ARMINIUS

Ceterum (Im übrigen) Arminius (A.) abscedentibus Romanis (als die Römer abzogen; sich zurückzogen) et pulso Maroboduo (und nachdem Maroboduus geschlagen war) regnum adfectans (strebend nach der Königsherrschaft) libertatem popularium adversam habuit (hatte er den Freiheitssinn seiner Landsleute "als gegnerischen/  feindlichen"; gegen sich) petitusque armis (und mit Waffen angegriffen) cum varia fortuna certaret (als er mit wechselndem Geschick stritt; als er mit wechselvollem Glück; Erfolg kämpfte), dolo propinquorum cecidit (fiel er durch die List seiner Verwandten): liberator haud dubie Germaniae (unzweifelhaft der Befreier Germaniens) et qui non primordia populi Romani (und ein Mann, der nicht die Anfänge des römischen Volkes; das römische Volk in seinen Anfängen), sicut alii reges ducesque (so wie andere Könige und Anführer), sed florentissimum imperium (sondern "das sehr blühende Reich"; das in gößter Blüte stehende Reich; das Reich in seiner Blüte) lacessierit (herausgefordert hat; gereizt hat), proeliis ambiguus (in Schlachten schwankend; nicht immer erfolgreich; mit wechselndem Glück), bello non victus (im Kriege unbesiegt; im Felde unbesiegt). Septem et triginta annos vitae (37 Jahre des Lebens), duodecim potentiae (12 (davon im Besitz) der Macht) explevit (füllte er aus; vollendete er) caniturque adhuc (und immer noch wird er besungen; bis jetzt; erg: in den Heldenliedern) barbaras apud gentes (bei den barbarischen Völkern), Graecorun annalibus ignotus (unbekannt den Jahrbüchern der Griechen), qui sua tantum mirantur (die nur das Ihre bewundern), Romanis haud perinde celebris (den Römern nicht gerade so (wie er es verdient) berühmt; nicht sonderlich berühmt bei den Römern), dum vetera extollimus (während; da ja wir die alten; erg: Zeiten; Ereignisse emporheben; rühmen) recentium incuriosi (gleichgültig gegenüber den jüngeren Ereignissen),
---
abscedentibus: zeitlich ungenau!
MAROBODUUS: König der MARKOMANNEN; von ARMINIUS besiegt; floh nach Ravenna, wo er 41. n. das starb
affectare=nach etwas trachten
popularis=Stammesgenosse
dolo propinquorum: SEGESTES, der Schwiegervater des ARMINIUS, und seine Leute; wie Siegfried!
duodecim (annos) potentiae: ARMINIUS starb 21. n.; 12 Jahre nach der Varusschlacht
perinde=adv. auf gleiche Weise; ebenso
celebris: gewöhnlich "celeber"
dum: in kausalem Sinn: da ja
incuriosus (cura)=unbesorgt, gleichgültig
recentium: gen. pl. ntr. (der gen. obi. hier in Analogie zu Adjektiven wie "immemor" und "imperitus"
Der letzte Satz enthält eine Kritik an der Geringschätzung von Zeitgeschichte.
---
AUS: ARS LEGENDI, Lateinische Originaltexte mit Auswertfragen zur Vorbereitung auf Klassenarbeiten und Prüfungen, in Verbindung mit Dr. W. Vogel, zusammengestellt von W. Lang, Stuttgart 1966 und 1975, S. 111 (Nr. 189; ohne Quellenangabe!).
Die Stelle ist TACITUS, ANNALEN II, 88.
---
Ich, Arminius, habe es allen gezeigt. Erst dem fetten VARUS und dann dem MARBOD, den ich nach Ravenna in Pension geschickt habe. Einigen bin ich allerdings ein wenig zu mächtig geworden. Ausgerechnet mein Verwandtenpack hat mich dann geschafft. Ein Leben lang habe ich gekämpft und dann so was! Wie dem auch sei: Ich, ein Mann aus dem Stamm der Cherusker, habe Germanien befreit und dem großen römischen Reich die Stirn geboten. Nicht immer ist alles gut gelaufen, doch im Kriege war ich unbesiegt. Das schreibt jedenfalls ein gewisser TACITUS. Leider bin ich nur 37 Jahre alt geworden, was ich meiner krummen Verwandtschaft verdanke. Mein Trost: Die Sänger künden am Lagerfeuer von meinen Taten.
---
Euer ARMINIUS

Keine Kommentare:

Kommentar posten