Murmillo-Archiv

Samstag, 19. Oktober 2013

IUSSIVUS, HORTATIVUS, PROHIBITIVUS

Liebe Freunde der klassischen Antike, liebe Lateinfans. Heute möchte ich über folgendes "spannende" Thema sprechen:
DER KONJUNKTIV ALS MODUS DER AUFFORDERUNG.
1.) IUSSIVUS: Aufforderung (Befehl) an die 3. Pers. Singular und Plural (Konjunktiv Präsens):
a) Se quisque noscat!=Jeder erkenne sich selbst! Jeder lerne sich selbst kennen!
(Wer sich selbst nicht kennt, überschätzt sich oft und macht Dinge, die er besser unterließe, z.B. Latein bis zur 12. Klasse zu wählen.)
b) Videant consules, ne quid res publica detrimenti capiat.=Die Konsulen sollen zusehen (dafür sorgen), daß der Staat keinen Schaden nehme.
(Das sollten auch unsere heutigen Politiker!)
c) Res familiaris augeatur ratione nec libidini pareat=Das Vermögen soll mit Verstand (Überlegung; "Köpfchen") vermehrt werden und nicht dem Vergnügen dienen. Man soll sein Vermögen mit Überlegung vermehren (vergrößern) und nicht dem Vergnügen dienstbar machen.
(Also immer Augen auf beim Aktienkauf! Wie viele machen schlechten Gebrauch vom Geld und verschwenden es für ihr kleines, billiges Vergnügen!)
d) Der Papst sagt immer, wenn er den Segen gibt:
Spiritus sanctus descendat super vos et maneat semper!=Der Heilige Geist komme über euch und bleibe immer!
2.) (AD)HORTATIVUS: Aufforderung an die 1. Pers. Plural (Konjunktiv Präsens)
a) Ne difficilia optemus!=Laßt uns nicht zu Schwieriges wünschen!
b) Etiam in rebus prosperis superbiam fugiamus!=Auch in glücklichen Lebensumständen wollen wir den Hochmut fliehen (meiden).
(Wie viele "heben ab", wenn ihnen ein Übermaß an Glück zuteil wird! Wie viele sogenannter "Stars" glauben, sie seien der liebe Gott! Doch meist rächt sich das ausgleichende Schicksal und stürzt gerade diese tief hinab in den Abgrund. Sie empfinden dann ihren Fall umso stärker, je höher sie gestiegen sind. Höhe ist immer auch Fallhöhe. Pride has the deepest fall. Arroganz wird zum Glück immer bestraft.)
3.) PROHIBITIVUS: Verbot an 2. Pers. Sg. u. Pl. (Konj. Perfekt; zeitstufenlos)
a) Ne dubitaveris!=Zweifle nicht
b) Ne commotus sis!=Don' worry! (be happy...trotz 5 in Lateinarbeit)
c) Ne mentitus sis!=Lüge nicht!
d) Jesus spricht: Ne timueritis!=Fürchtet euch nicht! (...denn ich bin bei euch)
---
Quelle: THROM; RUBENBAUER/ HOFMAN
---
MENGE faßt hingegen den HORTATIVUS mit dem SUASORIUS und IUSSIVUS zusammen. Why not. Funktion: Aufforderung oder Ermunterung. Beispiele:
1.) Imitemur maiores nostros!=Laßt uns die Vorfahren nachahmen! Wir wollen unsere Vorfahren nachahmen!
2.) Amemus patriam, posteritatis gloriae inserviamus!=Wir wollen unser Vaterland lieben und dem Ruhm der Nachwelt dienen! (Merkt euch das!)
3.) Misericordia ne commoveamur!=Wir wollen durch Mitleid nicht bewegt werden! (Immer schön mitleidslos mit den Feinden. Es grüßt Freund NIETZSCHE.)
4.) Sit sermo lenis minimeque pertinax.=Die Rede (Redeweise, das Gespräch der Vortrag) soll milde (sanft) sein und sehr wenig (keineswegs) hartnäckig (starr, zäh).
5.) an die 2. Pers. Sg. für unpersönliches "man": Feras, quod vitare non potes.=Man soll tragen, was man nicht vermeiden kann.
---
R.



Keine Kommentare:

Kommentar posten