Murmillo-Archiv

Sonntag, 27. Oktober 2013

ICH ZOG MIT HANNIBAL

... nicht ich. Nein, so lautet der Buchtitel eines Jugendbuches aus der Reihe "dtv junior" von HANS BAUMANN (geb. 1914).
Worum es geht: Vor 2000 Jahren überschritt Hannibal mit einem riesigen Heer die Alpen, um Rom zu erobern. Seine Geheimwaffe sind 39 Elefanten.
"Auf einem dieser Elefanten, auf Suru, reitet ein junger Treiber. Aus seiner Sicht erleben wir das packende, abenteuerliche Drama dieses Feldzugs und das Schicksal des Feldherrn Hannibal zwischen Triumph und Niederlage. Die geschichtliche Tragödie aber wird überstrahlt von der naiven Freundschaft, die der junge Treiber zu seinem Elefanten Suru hegt."
(Cover, Rückseite)
Ein Geschwisterpaar trifft auf einen rätselhaften Alten, der in der Erde nach etwas sucht. Im Laufe des Gesprächs erfährt der Leser, daß der alte Mann den Hannibalzug mitgemacht hat.
Leseprobe (Anfang): "Tana und Morik kamen vom Wasserholen. Auf dem Rücken hatten das Mädchen und ihr Bruder je eine Hälfte des Tragesattels, unter dem der Esel, der mit ihnen die Flucht überstanden hatte, zum Brunnen getrottet war. Nicht ganz ein Jahr hatte der Esel durchgehalten, dann hatten sie ihn mit ausgedorrten Erdbrocken zugedeckt."
Ich habe erst wenige Seiten von dem Buch gelesen, doch glaube ich jetzt schon, daß die Geschichte packend ist. Auf jeden Fall ist sie schön geschrieben.
---
HANS BAUMANN: ICH ZOG MIT HANNIBAL, dtv junior, 1975 München (zum ersten Mal erschienen: 1960, Enßlin und Laiblin Verlag).
---
R.

Keine Kommentare:

Kommentar posten