Murmillo-Archiv

Samstag, 22. Dezember 2012

WINTERLIED: Teil 2

3) Nec lympha caret alveus
(Weder ist das Flußbett leer (frei) von Wasser)
Nec prata virent herbida
(noch grünen die grasreichen Wiesen);
Sol nostra fugit aureus
Confinia
(Die goldene Sonne flieht unsere
Gebiete);
Est inde dies niveus
(Daher ist der Tag schneereich),
nox frigida
(die Nacht kalt).

4) Modo frigescit, quidquid est,
(Bald erstarrt alles, was ist; was auch immer existiert)
Sed solus ego caleo
(Aber ich allein glühe);
Immo sic mihi cordi est
(Allerdings ist mir so zu Herzen/
geht es mir so zu Herzen (ans Gemüt?)/
 liegt es mir so am Herzen (?); dat. finalis)
Quod ardeo
(daß ich "brenne"; vor Sehnsucht?);
Hic ignis tamen virgo est
(Doch dieses Feuer ist eine Jungfrau),
qua langueo
(durch die ich schwermütig bin).

5.) Nutritur ignis osculo
(Genährt (gehegt) wird das Feuer durch einen Kuß)
Et leni tactu virginis
(und durch die sanfte Berühruung einer Jungfrau;
jetzt wird er endlich konkret! AdV.)
In suo lucet oculo
(Iin ihrem Auge leuchtet)
Lux luminis
(das Licht des Lichtes),
Nec est in toto saeculo
(und es gibt nicht im ganzen Jahrhundert; Zeitalter; in der ganzen Welt)
Plus luminis
(mehr "des Lichts"; mehr Licht; ge. partitivus)
---
Ex Latino in linguam Germanicam convertit
Educator

Keine Kommentare:

Kommentar posten