Murmillo-Archiv

Montag, 17. März 2014

MTC: LAELIUS X, 33-35 (vollständig und korrigiert)


Plerique (Die meisten) perverse (fälschlich), ne dicam impudenter (um nicht zu sagen unverschämt), habere talem amicum volunt (wollen einen solchen Freund haben), quales ipsi esse non possunt (wie sie selbst nicht sein können), quaeque ipsi non tribuunt amicis (und was sie selbst den Freunden nicht geben), haec ab iis desiderant (das fordern sie von ihnen). Par est autem (Es wäre aber angemessen; billig) primum (zuerst; zunächst einmal) ipsum esse virum bonum (selbst ein rechtschaffener Mann zu sein), tum (sodann) alterum similem sui quaerere (einen anderen ähnlich seiner selbst zu suchen; der einem ähnlich ist). In talibus (Bei solchen (Männern)) stabilitas amicitiae confirmari potest (kann die Beständigkeit der Freundschaft befestigt werden; läßt sich auf eine feste Basis stellen), cum homines (wenn Menschen) benevolentia coniuncti (verbunden durch Wohlwollen; die...verbunden sind) primum (zuerst) cupiditatibus iis (diesen Begierden), quibus ceteri serviunt (denen die übrigen dienen), imperabunt (gebieten werden; d.h. sie beherrschen), deinde (darauf) aequitate iustitiaque gaudebunt (sich durch/ aufgrund/an Gleichheit/ Billigkeit und Gerechtigkeit freuen werden) omniaque (und alles) alter pro altero (der eine für den anderen) suscipiet (auf sich nehmen wird; unternehmen wird) neque quicquam umquam (und nicht irgendwas jemals=und niemals etwas) nisi honestum et rectum (außer das Ehrenhafte und Rechte) alter ab altero postulabit (der eine vom anderen fordern wird) neque solum colent inter se (und sie sich nicht nur untereinander achten werden) ac diligent (und schätzen), sed etiam verebuntur (sondern sich auch respektieren werden; d. h. mit Feingefühl miteinander umgehen); nam maximum ornamentum amicitiae (denn die größte Zierde der Freundschaft) tollit (nimmt weg; beseitigt), qui ex ea tollit verecundiam (wer aus ihr die gegenseitige Rücksichtnahme; Ehrerbietung beseitigt). Itaque in iis perniciosus est error (Folglich ist in diesen ein verhängnisvoller Irrtum; sie befinden sich in einem verderblichen Irrtum), qui existimant (die meinen; glauben; der Meinung sind) libidinum peccatorumque omnium patere in amicitia licentiam (daß die Schrankenlosigkeit zu allen Begierden (Egoismen) und Verfehlungen in der Freundschaft "offenstehe"; freistehe; daß dieser Tür und Tor offenstehe); amicitia virtutum adiutrix (die Freundschaft als Helferin der Tugenden/ zu den...) a natura data est (ist von Natur aus gegeben), non vitiorum comes (nicht als Begleiterin der Laster), ut (so daß), quoniam soltiaria non posset virtus (da ja die Tugend nicht alleine könnte) ad ea (zu diesen Dingen/ zu diesem/ dazu), quae summa sunt (die die höchsten sind=zu den höchsten Dingen), pervenire (gelangen), coniuncta et consociata (sie eng verbunden; Hendiadyoin; "verbunden und vereinigt") cum altera perveniret (mit einer/der anderen (der des Freundes) an dieses Ziel gelangen würde; an diesem Ziel ankommen würde). Quae si quos inter societas (Wenn diese Verbundenheit unter diesen) aut est aut fuit aut futura est (entweder ist oder war oder sein wird), eorum est habendus ad summum naturae bonum optimus beatissimusque comitatus (so muß für diese eine solche Begleitung zum höchsten Gut der Natur als die beste und glücklichste angenommen werden; gehalten werden; wörtlich: so muß die Begleitung dieser zum...als die...). Haec est societas (Dies ist die Gemeinschaft), in qua omnia insunt (in der alles innewohnt; in der alles enthalten ist), quae putant homines expetenda (die die Menschen für erstrebenswert halten), honestas (die Ehrenhaftigkeit), gloria (der Ruhm), tranquilitas animi (die Seelenruhe) atque iucunditas (und die Annehmlichkei; Freundlichkeit; Güte; gute Laune), ut et (daß sowohl), cum haec adsint (wenn diese vorhanden sind) beata vita est (das Leben glücklich ist) et (als auch) sine his (ohne diese) esse non possit (es nicht sein kann; könnte). Quod cum optimum maximumque sit (Weil dies das Beste und Größte ist), si id volumus adipisci (wenn wir es erlangen wollen), virtuti opera danda est (muß man sich für die Tugend Mühe geben), sine qua (ohne die) nec amicitiam (wir weder Freundschaft) neque ullam rem expetendam consequi possumus (noch irgend eine erstrebenswerte Sache erreichen können); ea vero neglecta ( ohne diese zu beachten; modal) qui se amicos habere arbitrantur (diejenigen, die glauben, daß sie Freunde haben, ohne diese...), tum se denique errasse sentiunt (merken schließlich dann (dann endlich), daß sie sich geirrt haben), cum eos gravis aliquis casus experiri cogit (wenn irgend ein schwerer Schicksalsschlag (sie) zwingt, diese auf die Probe zu stellen).-
---
alter pro altero: einer für alle, alle für einen (alter Musketierspruch!)
quos inter: Anastrophe
cum haec adsint: Modusangleichung!
---
Tribunus

Keine Kommentare:

Kommentar posten