Murmillo-Archiv

Samstag, 31. August 2013

CICERO: VERRES, II, 4, 99: VERRES RÄUMT DAS HEILIGTUM VON CATINA AUS

Audite etiam (Hört auch noch; außerdem; überdies) singularem eius, iudices, cupiditatem (von dessen "einzigartiger"/ beispielloser Gier, ihr Richter), audaciam, amentiam (von seiner Frechheit/Dreistigkeit und Verrücktheit), in iis praesertim sacris polluendis (besonders bei der Schändung/ Beschmutzung/ Besudelung der Heiligtümer; Gerundiv), quae non modo (die nicht (nur nicht)) manibus attingi (mit den Händen berührt werden), sed ne cogitatione quidem (sondern nicht einmal in Gedanken) violari fas est (hätten verletzt/ entweiht werden dürfen). Sacrarium Cereris (Ein Heiligtum der Ceres) est apud Catinenses (gibt es bei den Einwohnern von Catina) eadem religione (von der gleichen Heiligkeit/ Ehrwürdigkeit), qua Romae ("von welcher"=wie in Rom), qua in ceteris locis (wie an den übrigen Orten), qua prope (wie fast) in toto orbe terrarum (auf dem ganzen Erdkreis). In eo sacrario intimo (Im Innersten dieses Tempels) signum fuit Cereris perantiquum (gab es ein uraltes Abbild der Ceres),quod viri non modo (das nicht nur die Männer nicht), cuiusmodi esset (welcher Art es war="wie es aussah"; A.), sed ne esse quidem (sondern nicht einmal, daß es existiert) sciebant (wußten); aditus enim in id sacrarium (der Zugang zu diesem Heiligtum nämlich) non est viris (ist nicht für Männer; d,h, die dürfen da nicht rein); sacra (die Opfer; heiligen Handlungen) per mulieres et virgines (durch Frauen und Mädchen) confici solent (pflegen versehen zu werden; werden gewöhnlich vollzogen; solent : adverbial!). Hoc signum (Dieses Bild) noctu (nachts) clam (heimlich) istius servi (die Sklaven dieses Kerls; seine Spießgesellen) ex illo religiosissimo atque antiquissimo loco (aus jenem hochheiligen und sehr alten/ altehrwürdigen Ort) sustulerunt (nahmen weg; stahlen). Postridie (Am nächsten Tag/ tags darauf) sacerdotes Cereris (die Priesterinnen der Ceres) atque illius fani antistitae (und die Priesterinnen/ Vorsteherinnen jenes Heiligtums), maiores natu (ältere), probatae ac nobiles mulieres (bewährte und vornehme Frauen) rem ad magistratus suos deferunt (melden die Angelegenheit ihren Behörden). Omnibus acerbum (Allen bitter), indignum (unwürdig), luctuosum denique videbatur (und endlich traurig schien dies (die Sache) (zu sein)).-
---
non modo (non)...sed ne-quidem=nicht nur nicht...sondern nicht einmal (korrelative Bedeutung)
non modo...sed (verum) ne-quidem=nicht etwa...sondern nicht einmal
(s. STOWASSER)
quae non modo manibus attingi, sed ne cogitatione quidem violari fas fuit: sog. relativische Verschränkung; das Deutsche spielt da nicht richtig mit; wörtl: "die nicht (nur nicht) mit den Händen berührt zu werden, sondern nicht einmal in Gedanken verletzt zu werden göttliches Recht war/ erlaubt war (waren)".-
Vorschlag a) die man nicht mit den Händen berühren...durfte/ hätte dürfen (auch nicht so gut)
Vorschlag b) die mit den Händen zu berühren oder gar in Gedanken zu entweihen Frevel war/ gewesen wäre/ frevelhaft war (das "non" ist hier zum Prädikat gezogen)
(schon besser)
Vorschlag c) Man macht einen Punkt: Es war nicht gestattet, daß diese mit den Händen berührt werden oder sogar...
Diese durften nicht nur nicht mit den Händen berührt werden, sondern nicht einmal in Gedanken entweiht werden.
Ganz ähnlich liegt der Fall bei: quod viri non modo, cuiusmodi esset, sed ne esse quidem sciebant;
Vorschlag a) von dem die Männer nicht nur nicht wußten, wie es aussah, sondern nicht einmal, daß es dies gab;
Vorschlag b) Neuer Satz: Die Männer wußten nicht, wie es aussah, nicht einmal, daß es existierte.
fas (zu fari, eigtl. Spruch; vgl. fatum; nur nom. u. acc.)=(göttliches) Recht
fas est=es ist erlaubt, gestattet, möglich, recht, heilsam, schicklich, es schickt sich
(s. STOWASSER)
---
Ich hoffe, ich konnte damit ein wenig Licht ins Dunkel bringen und einigen helfen.
---
Und denkt immer daran: Euer Imperator liebt Euch!
---
R.


Keine Kommentare:

Kommentar posten