Murmillo-Archiv

Dienstag, 27. August 2013

CICERO: VERRES, ACTIO SECUNDA, IV (DE SIGNIS), 1: BERÜHMTE EINLEITUNG DES KUNSTRAUBBUCHES

Dieses Kapitel wird mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit im Unterricht gelesen. Freut euch, denn es ist ein Beispiel der GEWALTIGEN RHETORIK des MTC. Dies gilt besonders für die mit "nego" eingeleitete Periode.
Vernehmt also die Worte des MARCUS TULLIUS CICERO:

Venio nunc (Ich komme nun) ad istius (zu dessen; abwertend!), quemadmodum ipse appellat (wie er es selbst nennt), studium (hier: Liebhaberei, Hobby), ut amici eius (wie seine Freunde; erg: es nennen), morbum et insaniam (Krankheit und Wahnsinn). Ego (Ich hingegen), quo nomine appellem (mit welchem Namen ich es nennen soll; dubitativus!), nescio (weiß ich nicht). Rem (Die Sache, den Sachverhalt) vobis proponam (will ich euch vorlegen); vos (ihr) eam (diese) suo (durch ihr eigenes), non nominis pondere (nicht durch das Gewicht ihres Namens; durch die Bedeutung...) penditote (sollt beurteilen; Imperativ II). Genus ipsum (Den Tatbestand selbst) prius cognoscite (lernt zuvor kennen; zunächst; vorher), iudices (ihr Richter); deinde (darauf; sodann) fortasse (vielleicht) non magnopere quaeretis (werdet ihr nicht so sehr fragen), quo id nomine appellandum putetis (mit welcher Bezeichnung ihr glaubt, daß dies genannt werden müsse; dies nennen zu müssen; wie ihr es (nach eurem Dafürhalten) nennen sollt; ACI im indirekten Interrogativsatz). Nego (Ich verneine=sage, daß nicht/ daß kein) in Sicilia tota (in ganz Sizilien), tam locupleti (in einer so reichen), tam vetere provincia (in einer so alten Provinz), tot oppidis (in so vielen Städten; auch abl. qual. möglich: von so vielen Städten), tot familiis tam copiosis (in so vielen so reichen Familien; auch abl. qual.: das so wohlhabende Familien hat; aufweist), ullum argenteum vas (irgendein silbernes Gefäß; oder: ich behaupte, daß kein...), ullum Corinthium aut Deliacum fuisse (daß es irgendein korinthisches oder delisches; irgendein Gefäß aus Korinth oder Delos gegeben habe; kein... existiert habe), ullam gemmam (irgendein Edelstein; kein...) aut margaritam (oder eine Perle), quicquam ex auro aut ebore factum (irgendwas aus Gold oder Elfenbein Hergestelltes; Fabriziertes; nichts aus...), signum ullum aeneum (irgendein Bild (Statue) aus Erz), marmoreum, eburneum (aus Marmor; aus Elfenbein), nego (ja, ich behaupte, daß nicht) ullam picturam (irgendein Gemälde; daß kein Gemälde) neque in tabula (weder auf Holz) neque in textili (noch auf Leinwand; erg. existiert hat), quin conquisierit (das er nicht aufgestöbert hat; ohne es auzustöbern Konj. Perf.; konsekutiv!), inspexerit (genau betrachtet hat; untersucht hat; unter die Lupe genommen hat; sich genau angesehen hat; in Augenschein genommen hat; ohne es sich anzusehen), quod placitum sit, abstulerit (und weil er es (für) gut fand, weggenommen hat; ohne es fortzuschaffen).-
---
War halt ein "Sammlerfreund", der VERRES. Muß man irgendwie auch verstehen.
---
margarita=Perle: Sprichwort: margaritae ante porcos=Perlen vor die Säue (pearls before swine)
(Einige Schüler dürfen sich angesprochen fühlen.)
Wenn ihr die 10. / 11. Klasse überleben wollt, dann macht euch mit Inhalt und Duktus der Staatsreden vertraut!
---
Euer Lateinchef


Keine Kommentare:

Kommentar posten