Murmillo-Archiv

Samstag, 12. Januar 2013

SHOWDOWN AM MONS GRAUPIUS ODER DIE RÖMER AM FINIS TERRAE

Datei:Calgacus.JPG

Der römische Feldherr CN. IULIUS AGRICOLA (40-93 n.) war Statthalter des Kaisers in Britannien in den Jahren 77/8-84/5. Unter seinem Kommando standen 4 Legionen plus Hilfstruppen. Mit dieser Streitmacht gelang es ihm, die römischen Adler bis in die schottischen Highlands zu tragen. Eine römische Flotte gelangte sogar bis zur Nordspitze Schottlands!
Doch bevor AGRICOLA die ganze Insel unterwerfen konnte, wurde er von dem psychopathischen Kaiser DOMITIANUS abberufen.
Sein Schwiegersohn TACITUS, der berühmte Historiker, setzte ihm ein unsterbliches Denkmal in seiner Schrift "AGRICOLA". Darin schildert er diesen als tapferen Mann von altrömischer Art!
"Das Werk ist ein unvergängliches Denkmal für den edlen AGRICOLA und den charaktervollen, vornehm denkenden und warm empfindenden TACITUS."
(Tacitus: AGRICOLA-DIALOG ÜBER DEN REDNER (DIALOGUS DE ORATORIBUS), München, bei Goldmann, o.J., S. 8)
AGRICOLA wollte, daß sich die KALEDONIER zu einer Schlacht stellten. Deshalb plünderte und verheerte er das an sich schon arme Land nördlich des TYNE (was wenig edel war, aber gängige Kriegspraxis). Am MONS GRAUPIUS, einem Hügel an der Landenge (wo weiß heute keiner!), kam es zu einer großen Schlacht.
30 000 KALEDONIER unter CALGACUS (die Zahl ist wohl etwas hoch) standen 8000 Legionären+11 000 Mann Auxilia (davon 3000 Reiter) entgegen.
Angeblich verloren die KALEDONIER 10 000 Mann, die Römer nur 360! Wahrscheinlich verschwieg man die hohen Verluste der Auxilia, die man zuerst ins Gefecht geworfen hatte, um die Legionen zu schonen.
Das Gelände war unwegsam. Agricola ließ zu Fuß kämpfen. Die Streitwagen der Kaledonier blieben im Schlamm stecken. (Winterreifen gab es noch nicht.). Die Entscheidung brachte dann die berittene Reserve der Römer. Viele Häuser gingen in Flammen auf, viele Frauen und Kinder wurden getötet, um nicht den Römern in die Hände zu fallen.
"Und dann herrschte Stille, das Volk hatte sich nach Norden zurückgezogen, vor den Römern lagen brennende Dörfer und leere Landstriche, der organisierte Widerstand war zu Ende...AGRICOLA befahl die Aufnahme, das heißt kartographische Verzeichnung jener Länder, die er mit der Schlacht irgendwo am Rande des Hochlands (TREVELYAN) für Rom erobert hatte."
HERRMANN SCHREIBER: DIE GESCHICHTE SCHOTTLANDS, Augsb. 1994 (Weltbild), S. 55.)
---
SIR R.
There can be only one!

Keine Kommentare:

Kommentar posten