Murmillo-Archiv

Mittwoch, 27. November 2013

BEST OF SENECA: DE TRANQUILITATE ANIMI: GENIALE STELLEN AUS EINER GENIALEN SCHRIFT

CAPUT 2 (4): WORUM ES GEHT...

Darum: Agrippina minor (= die Jüngere)
Neros Mutter und nicht immer unproblematisch für Seneca

Ergo quaerimus (Also fragen wir; untersuchen wir die Frage) quomodo animus (wie der Geist) semper (immer) aequali secundoque cursu (auf gleichmäßiger und glücklicher Bahn) eat (geht; gehe; sich bewege) propitiusque sibi sit (und sich günstig sei; sich gewogen sei) et sua laetus aspiciat (und das Seine fröhlich betrachte) et hoc gaudium non interrumpat (und diese Freude nicht unterbreche), sed placido statu maneat (sondern in ruhigem Zustand bleibe; verharre), nec attollens se umquam (weder sich jemals emporhebe; d.h. niemals überheblich sei) nec deprimens (noch "niederdrückend"=niedergeschlagen). Id (Dies) tranquilitas erit (wird die Seelenruhe sein).
---
quaerere: auch: wissenschaftliche Fragen aufwerfen; wissenschaftlich untersuchen
Die Frage ist: Wie gelangen wir zur Seelenruhe (falls man das überhaupt will)? Dazu bedarf es dieser Dinge:
1) Gleichmäßigkeit
2.) Man muß mit sich o.k. sein.
3.) Man muß mit seinem Tun zufrieden sein.
4.) Man darf diesen Zustand nicht unterbrechen.
5.) Man muß in ruhigem Zustand sein.
6) Man darf nicht überheblich sein und sich toll finden.
7.) Man darf aber auch nicht deprimiert sein.
Fertig ist die "TRANQUILITAS".-Leider bekommt man diese im Leben ständig geraubt. Wie heißt es doch so schön: Wer von Menschen gestört wird, kann nicht von Engeln besucht werden.
---
Doch SENECA rät nicht zum Totalrückzug von der ach so bösen Welt. CAPUT 4 (8) lesen wir daher.
Longe itaque optimum est (Bei weitem ist es daher das Beste) miscere otium rebus (die Muße mit den Taten zu vermischen), quotiens (wie oft) actuosa vita (das tätige Leben) impedimentis fortuitis (durch zufällige Hindernisse) aut civitatis condicione (oder durch die Verfassung des Staates; durch den Zustand des Staates) prohibebitur (gehindert werden wird); numquam enim (denn niemals) usque eo (bis zu dem Grade; so sehr) interclusa sunt omnia (sind uns alle Dinge versperrt; ist uns alles verschlossen), ut nulli actioni locus honestae sit (daß für kein ehrenvolles Handel ein Ort sei; Raum sei; Platz bliebe).-
---
Der Weise hat das Recht, sich aus dem tätigen Leben zurückzuziehen, wenn die politischen Zustände mißlich sind. SENECA rät aber nicht zum völligen Nichhandeln (wie z.B. LAO TSE), sondern zu einer Art Synthese von "OTIUM" (Muße) und "RES" (politischem Handeln). Dabei ist "OTIUM" keinesfalls so etwas wie unsere heutige "Freizeit", wo die meisten einfach nur träge und dekadent "herumhängen" (Seneca würde sagen "vor Trägheit starr sind"), sondern wissenschaftliche Tätigkeit. Es geht SENECA um die Einheit von Wort und Tat.
SENECA spielt hier ganz klar auf seine eigene Lebenssituation an.
---
PHILOSOPHANDUM EST!

Keine Kommentare:

Kommentar posten